Footer Helfer RELOADED - Version: 1.7.1

Allgemeine Informationen zu Augenschrauben

Durch das metrische Regelgewinde ist die Montage der Augenschrauben denkbar einfach. Als Gegenstück für die Augenschrauben kann für eine langfristige Verbindung eine normale Sechstkantmutter z.B. nach DIN 934 oder DIN 439 verwendet werden. Falls die Verbindung oft angezogen und wieder gelöst werden muss, könnte z.B. eine Flügelmutter nach DIN 315 oder Art. 315 verwendet werden.

Verabeitung / Anwendung:

Die Augenschrauben wurden nach der DIN 444 Form B gefertigt. Die Form B sagt aus, dass es sich bei der Gewindeart um ein Teilgewinde handelt. Außerdem entsprechen die Augenschrauben der Festigkeitsklasse 50 (A2-50). Das bedeutet, dass sie eine Mindestzugfestigkeit von 500 N/mm² aufweisen. Beim Abmessen der Schraubenlänge muss beachtet werden, dass sich die Maße nicht auf die komplette Länge beziehen. Vielmehr wird von der Spitze bis zum Mittelpunkt des Auges gemessen.

Die Augenschrauben werden u.a. aus dem Material Edelstahl A2 gefertigt. Dieser Stahl hat die Eigenschaft, besonders Korrosionsbeständig zu sein, wodurch es nur schwer rosten kann. Deshalb ist der Stahl auch bei Anwendungen im Außenbereich sehr beliebt. Sollten Sie die Augenschrauben in der Nähe von Seewasser oder in Verbindung mit Säure verwenden wollen, so greifen Sie besser auf Augenschrauben aus Edelstahl A4 zurück.

 

Einsatzgebiete

  • Zaunanlagen
  • Spann- und Tragevorrichtungen
  • Kupplungen
Allgemeine Informationen zu Augenschrauben Durch das metrische Regelgewinde ist die Montage der Augenschrauben denkbar einfach. Als Gegenstück für die Augenschrauben kann für eine... mehr erfahren »
Fenster schließen

Allgemeine Informationen zu Augenschrauben

Durch das metrische Regelgewinde ist die Montage der Augenschrauben denkbar einfach. Als Gegenstück für die Augenschrauben kann für eine langfristige Verbindung eine normale Sechstkantmutter z.B. nach DIN 934 oder DIN 439 verwendet werden. Falls die Verbindung oft angezogen und wieder gelöst werden muss, könnte z.B. eine Flügelmutter nach DIN 315 oder Art. 315 verwendet werden.

Verabeitung / Anwendung:

Die Augenschrauben wurden nach der DIN 444 Form B gefertigt. Die Form B sagt aus, dass es sich bei der Gewindeart um ein Teilgewinde handelt. Außerdem entsprechen die Augenschrauben der Festigkeitsklasse 50 (A2-50). Das bedeutet, dass sie eine Mindestzugfestigkeit von 500 N/mm² aufweisen. Beim Abmessen der Schraubenlänge muss beachtet werden, dass sich die Maße nicht auf die komplette Länge beziehen. Vielmehr wird von der Spitze bis zum Mittelpunkt des Auges gemessen.

Die Augenschrauben werden u.a. aus dem Material Edelstahl A2 gefertigt. Dieser Stahl hat die Eigenschaft, besonders Korrosionsbeständig zu sein, wodurch es nur schwer rosten kann. Deshalb ist der Stahl auch bei Anwendungen im Außenbereich sehr beliebt. Sollten Sie die Augenschrauben in der Nähe von Seewasser oder in Verbindung mit Säure verwenden wollen, so greifen Sie besser auf Augenschrauben aus Edelstahl A4 zurück.

 

Einsatzgebiete

  • Zaunanlagen
  • Spann- und Tragevorrichtungen
  • Kupplungen
Filter schließen
 
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Augenschrauben Edelstahl A2 DIN 444 BM
Augenschrauben A2 Typ BM DIN 444
Augenschrauben | Lukenschrauben | DIN 444 | Typ BM (Gewindelänge nach DIN) "Standard" rostfreier Stahl, bedingt säurebeständig (idR Festigkeitsklasse 70) Werkstoff: Rostfrei A2 Festigkeit: i.d.R. 70 Korrosionsbeständigkeit: relativ hoch Optik: metallisch matt, silbrig bis grau Rostfrei: ja Maße in mm
ab 2,05 € *
Zuletzt angesehen